Lern- und Spieltreff  
Die Räumlichkeiten für den Lern- und Spieltreff, das Internetcafé und Besucherzimmer befinden sich im Anbau unseres Verwaltungsgebäudes.

Pädagogische Einzelbetreuung

In Ergänzung zu den therapeutischen Maßnahmen hält das Kinderdorf pädagogische Einzelfördermaßnahmen vor.

Spielpädagogische Einzelförderung

Die spielpädagogische Einzelförderung spricht Kinder an, die auf Grund mangelhafter Sozialisationsbedingungen Defizite in ihrer Spiel- und Ausdrucksfähigkeit aufweisen. Basale Spiel- und Lernerfahrungen aus der frühen Kindheit fehlen oder sind nur ansatzweise vorhanden.

Spielsituation   Spielzimmer   Fensterbilder

Eine psychotherapeutische Indikation ist nicht, oder noch nicht gegeben. D. h. die spielpädagogische Förderung kann einer Psychotherapie vorgeschaltet werden. Wichtiges Instrument ist die Beziehungsarbeit des Spielpädagogen, der über behutsame Anbahnung durch Regelspiele und verschiedene Materialien das Kind zum kreativen Freispiel und Rollenspiel führt.

Reitpädagogische Förderung

Die Zielgruppe der reitpädagogischen Förderung sind beziehungsgestörte Kinder und Jugendliche, die auf Grund von Traumatisierungen und defizitärer Sozialisationsbedingungen für andere Maßnahmen kaum zugänglich sind, aber über die praktische Arbeit an und mit dem Pferd erreicht und gefördert werden können. Die reitpädagogische Förderung kann als Ergänzung oder als Vorbereitung einer Psychotherapie eingesetzt werden.

Reiten   Reiten

Im Vordergrund stehen die Tätigkeiten im Stall, die Pflege und Versorgung der Pferde und die daraus resultierende Beziehung zum Tier. Das Reitenlernen baut darauf auf und ist für die Entwicklung von Vertrauen und Selbstvertrauen von Bedeutung. Die körperliche Entspannung, das Entwickeln von Körpergefühl und Koordination, sowie die Steigerung der Lebensfreude sind weitere Bestandteile der Fördermaßnahme.

Freizeitpädagogische Förderung

Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, die über kein altersgemäßes Freizeitverhalten verfügen, daher in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt und dadurch gefährdet sind, sind die Zielgruppe der freizeitpädagogischen Förderung.

Angebot:

  • Prozessorientierte Einzel- oder Kleingruppenbetreuung durch eine pädagogische Fachkraft
  • Hinführung zu angemessenem Freizeitverhalten durch Entwicklung von Interessen, Motivation und Ermutigung
  • Vorhalten entsprechender Angebote
  • Begleitete Erkundungen zu externen Angeboten örtlicher Träger
  • Hinführung und Begleitung zu altersentsprechenden Veranstaltungen, Vereinen, Kursen im örtlichen Umfeld mit dem Ziel, das Freizeitverhalten in einer peergroup zu verselbstständigen

Schulergänzende Förderung

Die schulergänzende Förderung spricht Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf an, die auf Grund von Leistungs- und/oder Konzentrationsschwächen, Wissenslücken oder Lernschwierigkeiten intensiverer Hilfen bedürfen.

Nachhilfe   Nachhilferaum

Die tägliche Förderung durch eine pädagogische Fachkraft findet außerhalb des Gruppenrahmens statt. Je nach Indikation kann sie in Einzelsituationen oder in einer Kleinstgruppe geleistet werden. Sie beinhaltet die Nachbereitung des Schulunterrichts, Anleitung und Kontrolle der Hausaufgaben, Nacharbeiten von Lernlücken, sowie Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen. Spielerische und entspannende Elemente sind in diese Förderung integriert. Die enge Zusammenarbeit mit den Schulen wird durch regelmäßige persönliche und telefonische Kontakte zu Klassen- und Fachlehrern gewährleistet.

 zum Seitenanfang